was wir tun2019-04-02T12:31:22+00:00

was wir tun

wir begleiten
die gestaltung
der zukunft.

ORGANISATIONEN

Organisationaler Wandel :=
Die Kunst, kompetente Antworten auf komplexe und ambivalente Probleme zu entwickeln.

/ anliegen

Die Digitalisierung ist sicher einer der häufigsten Anlässe, warum Unternehmen im Moment Change-Begleitung nachfragen. Darüber hinaus gibt es natürlich viele weitere Gründe: Strategieimplementierung, Kulturwandel, Einführung neuer IT-Systeme, Transformation des Geschäftsmodells, Restrukturierung, Innovationsprogramme oder New Work Initiativen.

/ prozess

Wir sind davon überzeugt, dass organisationaler Wandel nicht durch ein konkretes Modell, einen definierten Prozess oder bestimmte Tools gemanagt werden kann. Kompetente Antworten auf komplexe und ambivalente Probleme zu entwickeln, erfordert ein tiefgehendes Verständnis von Herausforderungen, Geschäftsmodell, Strategie, Stakeholdern, und (Markt-)Umfeld sowie den beobachtbaren Mustern und Dynamiken in der Organisation. Wir versprechen keine Wunder, aber wir bieten innovative und agile Change Architekturen an sowie individuell entwickelte Maßnahmen und wirksame Interventionen, um den Veränderungsprozess zu unterstützen. Unserer Erfahrung nach umfasst eine wirksame Architektur Interventionen auf allen Ebenen. Neben der Anpassung der bestehenden Meeting- und Gremienstruktur sowie von relevanten Entscheidungsprozessen und Systemen, sind innovative Erlebnis- und Experimentierräume zentrale Bausteine einer State-of-the-Art Gestaltungsarchitektur.

/ haltung

Wir arbeiten in engem Austausch mit unseren Kunden, bringen innovative Ideen und wirksame Methoden mit und designen gemeinsam verlässliche Veränderungsprozesse, die grundlegenden und nachhaltigen Wandel anstoßen und ermöglichen. Unsere Kunden schätzen uns dafür, direkt und respektvoll, ernst und voller Leichtigkeit, kompetent und neugierig sowie mutig und achtsam zu sein.
Wir werden oft für Initiativen oder Projekte angefragt, die in der Vergangenheit bereits gescheitert sind oder ernsthaft in der Krise stecken. Wir mögen diese Art von Anfragen besonders!

/ ansatz

Wir halten es für wichtig, uns Zeit zu nehmen für eine gründliche Auftragsklärung, um dann gemeinsam abzuleiten, mit welchem Mandat und in welcher Rolle wir tätig werden.

TEAMS

Teamentwicklung :=
Eine innovative Plattform,
um zu reflektieren und zu handeln.

/ anliegen

Teams fragen eine Teamentwicklung aus unterschiedlichen Gründen an. Oft stecken Teams in dysfunktionalen Konflikten und wechselseitigen Schuldvorwürfen fest und scheitern immer wieder daran, Entscheidungen zu treffen und nachhaltig umzusetzen.

/ prozess

Ein Team zu entwickeln heißt in erster Linie, eine Plattform anzubieten, die zum einen Reflektion und konstruktiven Dialog ermöglicht und die zum anderen Raum zum Experimentieren und Ausprobieren lässt.
Führungsteams haben die Herausforderung, Ambivalenzen und Paradoxien zu erkennen, auszuhalten und damit klug umzugehen. So gilt es immer wieder, Unentscheidbares zu entscheiden und sich verlässlich in Unsicherheit zu bewegen. Darüber hinaus müssen Teams oft balancieren zwischen den sich (meist) widersprechenden Interessen von Teammitgliedern und denen des Unternehmens. Außerdem gilt es, sich als Team zu jeder Zeit klar zu sein über die gemeinsamen Aufgaben und Ziele sowie den Preis, der dafür gezahlt werden muss. Wir unterstützten Teams darin, sich auf relevante Fragen zu fokussieren, dabei nicht zurückzuschrecken vor unliebsamen Themen und die unerwünschten Nebenfolgen ihrer Entscheidungen zu berücksichtigen und auszuhalten.

/ haltung

Wir sind aufrichtig, klar und mutig und halten uns mit direktem Feedback nicht zurück – dabei sind wir allparteilich und immer mit viel Humor und Empathie unterwegs.

/ ansatz

Jede Teamentwicklung verläuft anders und ist vorab nur begrenzt planbar. Allerdings beginnen wir häufig damit, zu Beginn mit allen Beteiligten zu sprechen und unsere Beobachtungen, Erkenntnisse und Hypothesen dem Team zurückzuspielen.
Wir arbeiten in der Regel vor Ort und integrieren unsere Arbeit und Interventionen wo möglich in existierende Meetings oder Gremien. Es kann allerdings auch nützlich und notwendig sein, sich außerhalb des gewohnten Rahmens zu einem Off-Site Workshop zu treffen, um mit dem nötigen Abstand und genügend Raum und Zeit zu arbeiten.

FÜHRUNGSKRÄFTE

Coaching :=
Eine gemeinsame
Entdeckungsreise

/ anliegen

Anliegen für ein Coaching können so unterschiedlich sein wie Menschen. Klassische Themen sind die Erhöhung der Selbstwirksamkeit, die Entwicklung eines eigenen Führungsstils, das Erarbeiten von Karriere- und Lebenszielen, Entscheidungen unter Unsicherheit, oder der Umgang mit Konflikten und schwierigen Situationen.

/ prozess

Coaching ist ein Prozess, der dazu einlädt, sich selbst achtsam kennenzulernen und die eigenen blinden Flecken zu entdecken. Dadurch entstehen neue Wahlmöglichkeiten, mehr innere Flexibilität und das eigene Verhaltensrepertoire erweitert sich Schritt für Schritt.
Unser Coaching-Stil ist intensiv und ganzheitlich: Wir zielen nicht auf schnelle Lösungen, sondern auf nachhaltige Veränderung.

/ haltung

Wir sind achtsam, neugierig und wertschätzend, aber fordern unsere Klienten da, wo es uns hilfreich erscheint. Und bieten dabei genügend Verlässlichkeit und Sicherheit an, um sich einlassen zu können auf unsicheres und wackeliges Terrain.

/ ansatz

Coaching basiert auf Vertrauen. Deshalb nehmen wir uns Zeit für ein erstes Kennenlernen und für die Auftragsklärung.
Üblicherweise arbeiten wir 60 bis 90 Minuten über eine Zeitspanne von 3 bis 6 Monaten. Allerdings ist jeder Coaching-Prozess individuell und wird gemeinsam passgenau gestaltet.